Nachhaltigkeit bei SOMIC


Kann ein Hersteller von Verpackungsmaschinen überhaupt etwas in Sachen Nachhaltigkeit bewirken? Wir meinen: Ja, das geht!

 

Nachhaltiges Handeln ist für SOMIC kein leeres Versprechen. Als fundamentaler Teil der Unternehmens-DNA achten wir seit Jahrzehnten auf ein Gleichgewicht im Sinne der Nachhaltigkeit. Dies beinhaltet ökologische, ökonomische und auch soziale Aspekte.

Ökologie

Unsere Maschinen punkten durch unser technisches Konzept. Dafür sind SOMIC-Maschinen bekannt: höchste Leistung auf kleinstem Footprint. Außerdem überzeugen unsere Verpackungsmaschinen mit zuverlässiger Mehrformatfähigkeit über minimierte Lärmemission bis zu geringstem Verschleiß und Ersatzteilbedarf.


Ökonomie

Nachhaltiges Handeln wird auch gespeist aus dem dauerhaften und respektvollen Miteinander zwischen Unternehmer, Mitarbeitern, Kunden und Lieferanten. So beziehen wir viele unserer Baugruppen und Komponenten aus dem näheren Umkreis unseres Firmenstandorts Amerang im bayerischen Chiemgau. SOMIC „Made in Bavaria“.


Soziales

SOMIC nimmt als Familienstiftung die Verantwortung als mittelständischer Arbeitgeber in der Region sehr ernst. Vielen jungen Menschen wird die Möglichkeit geboten, einen soliden Ausbildungsberuf zu erlernen und anschließend in einem sicheren und interessanten Arbeitsumfeld tätig zu sein.

Nachhaltigkeit - gelebte Tradition bei SOMIC

Geschäftsführer Patrick Bonetsmüller führt das Familienunternehmen in zweiter Generation. Ganz selbstverständlich werden bei SOMIC partnerschaftliche und langfristige Beziehungen zu Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden gepflegt. Das sorgt für Wertschätzung, Verlässlichkeit und für steten Erfolg auf dem Markt - und bildet ein gutes und tragfähiges Fundament. Die Leidenschaft zu Hightech und absoluter Perfektion ist das, was unsere Ingenieure auszeichnet und antreibt. Dabei steht bei uns aber immer der Mensch im Mittelpunkt.

Regionalität als Baustein nachhaltigen Handelns

Unsere Zulieferer sind im direkten Umkreis unseres Firmenstandorts angesiedelt. Dies sichert eine schnelle und sichere Versorgung mit den notwendigen Teilen und garantiert eine gleichbleibend hohe Qualität. Kurze Transportwege und der Einsatz nachhaltiger Transportlösungen minimieren unseren eigenen ökologischen Fußabdruck. Ebenfalls bildet ein verpflichtender Lieferanten- und Wertekodex die Grundlage für alle Lieferantenbeziehungen.

Langlebigkeit und Ressourcenschonung

Ein weiterer Baustein im Nachhaltigkeitskonzept ist die lange Lebensdauer unserer Maschinen. So wird eine spätere Anpassung auf neue Produkte oder Formate von Anfang an mit eingeplant. Die Programmierung neuer Formatprogramme mittels Remote-Control geht schnell und spart Reisekosten sowie viele Kilometer. Darüber hinaus können auch neue Formatteile gefertigt werden – sogar noch für Maschinen aus den 1990er Jahren.

Bei allen SOMIC-Maschinenkonzepten werden von Anfang an die Verbrauchsdaten mitberücksichtigt. Ein ressourcenschonender Einsatz von Betriebsstoffen bedeutet für unsere Kunden Einsparungen in den jeweiligen Verbrauchseinheiten und damit auch in den laufenden Betriebskosten.

Nachhaltiges Handeln und ökoeffiziente Konzepte zahlen sich für alle aus – das ist unsere feste Überzeugung.

Top